Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Düren ©Pressmaster, Envato

Kontakt

Logo Dettmeier | Rechtsanwälte in Düren

Ihr Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Düren

Sie haben ein Unternehmen, das aufgrund verschiedener Umstände in eine finanzielle Schieflage geraten ist und befürchten, dass Ihnen eine Zahlungsunfähigkeit drohen könnte? Vielleicht sind Sie aber auch privat in finanziellen Schwierigkeiten und bei Ihnen zu Hause stapeln sich die Rechnungen, ohne dass Sie diese begleichen können?

Dann sollten Sie unbedingt einen Anwalt bzw. Fachanwalt für Insolvenzrecht aufsuchen, der Ihnen die komplexen Zusammenhänge dieses Rechtsgebietes verständlich erläutert. Melden Sie sich noch heute bei Ihrem Rechtsanwalt für Insolvenzrecht der Kanzlei Dettmeier aus Düren und wir werden Ihre Probleme gemeinsam angehen. Bis dahin können Ihnen vielleicht unsere FAQs zum Thema Insolvenzrecht weiterhelfen.

Was gehört alles zum Insolvenzrecht und wann ist jemand insolvent?

Das deutsche Insolvenzrecht beschreibt ein Rechtsgebiet des Zivilrechts, das sich mit den Rechten von Gläubigern und Schuldnern bei einer Zahlungsunfähigkeit des Schuldners befasst. Rechtsgrundlagen des Insolvenzrechts finden sich in der Insolvenzordnung sowie im BGB und verschiedenen Spezialgesetzen.

Von einer Insolvenz spricht man, wenn eine Zahlungsunfähigkeit gegeben ist, ein Schuldner also seinen fälligen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Eine Zahlungsunfähigkeit wird aber auch schon dann angenommen, wenn der Schuldner seinen laufenden Verbindlichkeiten voraussichtlich dauerhaft nicht mehr nachkommen kann. Doch nicht nur die akute und drohende Zahlungsunfähigkeit, sondern auch eine Überschuldung können eine Insolvenz kennzeichnen.

Was ist ein Insolvenzverfahren?

Wie Ihr Anwalt für Insolvenzrecht Ihnen erklären wird, dient ein Insolvenzverfahren dem Zweck, die vorhandenen Gläubiger zu befriedigen. Dies geschieht in der Regel nur anteilig. Durch das Insolvenzverfahren soll diese Gläubigerbefriedigung geordnet mit Hilfe eines Insolvenzverwalters erreicht werden. Den Beginn eines Insolvenzverfahrens markiert der Insolvenzantrag des Schuldners bzw. eines Gläubigers. Dieser Antrag wird dann vom Insolvenzgericht geprüft und bei Vorliegen der Eröffnungsvoraussetzungen wird das Verfahren durch einen Eröffnungsbeschluss in die Wege geleitet.

Welchen Zweck hat die Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverwalters?

Wie Ihr Rechtsanwalt für Insolvenzrecht aus Düren Ihnen darlegen wird, kann sich die Prüfung der Eröffnungsvoraussetzungen für ein Insolvenzverfahren über eine längere Zeitspanne hinziehen. Diese längere Zeitspanne gibt dem Schuldner theoretisch die Möglichkeit, neue Verbindlichkeiten einzugehen oder sein Vermögen noch weiter zu reduzieren. Um diesem Vorgehen vorzubeugen, gibt es die Möglichkeit der Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverwalters. Dieser vorläufige Insolvenzverwalter ist mit weniger Rechten als der eigentliche Insolvenzverwalter ausgestattet, aber kann die Sicherung des noch vorhandenen Vermögens sicherstellen.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie von Ihrem Rechtsanwalt für Insolvenzrecht der Kanzlei Dettmeier Rechtsanwälte.

Wie lange dauert ein Insolvenzverfahren?

Diese Frage kann Ihnen Ihr Rechtsanwalt für Insolvenzrecht leider nicht pauschal beantworten. Eine Beurteilung zur Dauer des Insolvenzverfahrens muss je nach Einzelfall vorgenommen werden. Denn das Verfahren gilt erst dann als abgeschlossen, wenn sämtliche Vermögenswerte des Schuldners verwertet und die jeweiligen Gläubiger gemeinschaftlich befriedigt wurden. Da es im Zusammenhang mit einem Insolvenzverfahren immer wieder auch zu anderen Rechtsstreitigkeiten kommt, kann dieser Prozess sich über eine längere Zeitspanne hinziehen.

Wie sehen die grundsätzlichen Aufgaben eines Insolvenzverwalters aus?

Die primäre Aufgabe des Insolvenzverwalters ist es, die Insolvenzmasse zu verwalten und die vorhandenen Werte zu Geld zu machen. Dieses Geld wird dann unter den Gläubigern aufgeteilt. Mehr Details zu diesem Thema erfahren Sie von einem Anwalt oder Fachanwalt für Insolvenzrecht.

Auf welche Weise kann ich mich über den Stand des Insolvenzverfahrens informieren?

Je nachdem wie umfangreich sich ein Insolvenzverfahren gestaltet, können Sachstandsfragen beim zuständigen Rechtsanwalt bzw. Insolvenzverwalter angefragt oder über speziell für diesen Zweck eingerichtete Kanäle (online) in Erfahrung gebracht werden. In der Regel hat eine Kanzlei bei umfangreichen Insolvenzverfahren keine Personalkapazitäten dafür frei, jede Sachstandsanfrage persönlich zu beantworten. Ihr Anwalt für Insolvenzrecht wird Ihnen dennoch so gut es geht aktuelle Informationen zukommen lassen.

Welche Folgen ergeben sich für Lieferanten und Dienstleister, wenn ein Kunde insolvent ist?

Wie ein Rechtsanwalt bzw. Fachanwalt für Insolvenzrecht für Sie ausführen kann, müssen hier die verschiedenen Forderungen ihrem Entstehungszeitpunkt nach unterschieden werden. Für Forderungen, die vor der Insolvenzeröffnung entstanden sind gilt, dass diese zur Insolvenztabelle angemeldet werden können. Diese Aufgabe kann Ihr Rechtsanwalt für Insolvenzrecht aus Düren für Sie übernehmen.

Werden nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens vom zuständigen Insolvenzverwalter Leistungen und Lieferungen vereinbart, weil das insolvente Unternehmen fortgeführt werden soll, dann werden diese Forderungen als Masseverbindlichkeiten behandelt und regelmäßig von der Masse bezahlt.

Wie können Gläubiger ihre Rechte während des Insolvenzverfahrens geltend machen?

Sie als Gläubiger können Ihre Rechte während eines Insolvenzverfahrens dadurch geltend machen, dass Sie Ihre Forderungen beim zuständigen Insolvenzverwalter anmelden. Dieser wird die Forderung dann auf seine Rechtmäßigkeit hin überprüfen und sie gegebenenfalls zur Insolvenztabelle hinzufügen. Bei der Durchsetzung Ihrer Rechte helfen wird als Anwalt für Insolvenzrecht der Kanzlei Dettmeier Ihnen gerne weiter.

Was gehört alles zur Insolvenzmasse?

Der Insolvenzmasse wird das gesamte Vermögen des Schuldners hinzugerechnet, das ihm zur Zeit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens gehörte. Hinzu addiert wird noch dasjenige Vermögen, welches er während des Verfahrens erworben hat. Von der Insolvenzmasse ausgeschlossen sind hingegen Vermögenswerte und Gegenstände, die nicht pfändbar sind oder die persönliche Rechte des Schuldners darstellen. Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, dann wenden Sie sich an einen Rechtsanwalt oder Fachanwalt für Insolvenzrecht.

Ist es möglich ein Unternehmen nach der Stellung des Insolvenzantrages fortzuführen?

Dies wird in vielen Fällen so gehandhabt. Solange bis noch nicht geklärt ist, ob ausreichende Insolvenzgründe vorliegen und ob das Insolvenzverfahren tatsächlich eröffnet werden kann, führt in vielen Fällen der Schuldner das Unternehmen weiter fort. Alternativ kann, bzw. muss in einigen Fällen sogar, eine Fortführung des Unternehmens vom (vorläufigen) Insolvenzverwalter betrieben werden.

Was ist eine Privatinsolvenz?

Von einer Privatinsolvenz ist dann die Rede, wenn eine natürliche Person, die keine selbstständige wirtschaftliche Tätigkeit ausübt oder ausgeübt hat, zahlungsunfähig ist.

Für wen kommt eine Privatinsolvenz in Frage?

Die Anmeldung einer Privatinsolvenz kommt dann in Frage, wenn eine Privatperson nicht mehr in der Lage ist, seinen fälligen Zahlungsverpflichtungen auf Dauer nachzukommen. Der hierfür in Betracht kommende Personenkreis erstreckt sich auf Arbeitnehmer, Rentner, Arbeitslose, Beamte oder Empfänger von sonstigen Sozialleistungen. Selbstständige und Kleinunternehmer können nur unter bestimmten Voraussetzungen eine Privatinsolvenz anmelden. Welche Voraussetzungen das sind, erklärt Ihnen Ihr Rechtsanwalt für Insolvenzrecht gerne persönlich.

Als Rechtsanwalt für Insolvenzrecht helfen wir Ihnen gerne weiter

Wenn Sie Hilfe auf dem Gebiet des Insolvenzrechts benötigen, sind wir als Rechtsanwalt für Insolvenzrecht der Kanzlei Dettmeier Rechtsanwälte aus Düren der passende Ansprechpartner für Sie. Wir können Sie bundesweit gerichtlich und außergerichtlich vertreten und uns mit Behörden oder Gläubigern, bzw. Schuldnern für Sie auseinandersetzen. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin bei Ihrem Rechtsanwalt für Insolvenzrecht der Kanzlei Dettmeier.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!